Monatsarchive: Mai 2018

„Teufelsatem“ – Greg F. Gifune

Stanley lebt in einer kleinen Küstenstadt, verdient seinen Lebensunterhalt als Tellerwäscher und ist eigentlich zufrieden damit, doch dann gerät sein Leben komplett aus der Bahn. Als er sich umbringen will, wird er unterbrochen von niemand geringerem als sich selbst, es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Inside you“ – Dagny S. Dombois

An dieser Stelle erstmal einen lieben Dank an Dagny für das eBook, der Klappentext hat mich ja schon mal neugierig gemacht. Im Buch treffen wir auf Jordan, mit dem es das Leben allerdings nicht so gut gemeint hat. Keine besonders … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Rose von Bitterfeld“ – Mari März

Wenn das Geschäft nicht mehr so richtig läuft, müssen eben neue Einnahmequellen her, immerhin hat die Wende uns ja alle Märkte geöffnet… So oder ähnlich denkt auch die toughe Unternehmerin, die  noch das eine oder andere Nebeneinkommen erzielt, aber das muss … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Irre Seelen“ – Graham Masterton

Ja, nach „Das Atmen der Bestie“ wieder ein Masterton, der vorletzte in meinem Regal, ich brauch dann wohl dringend Nachschub… Aber zurück zum Buch: Jack Reed ist auf der Fahrt nach Hause, als ihm ein Kind vor den Wagen läuft. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Die Sodom Lotterie“ – Ralph D. Chains

Eigentlich hofft man bei einer Lotterie ja auf einen tollen Preis, wenn Mann allerdings sein bestes Stück an eine Kettensäge verliert und der Einsatz bzw. Gewinn das eigene Leben ist, sieht es da schon ein bisschen anders aus. Ralph D. Chains erspart … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Mörderherz“ – Simone Trojahn

Eine schwere Kindheit ist keine Entschuldigung… Als Ron noch ein Kind ist, lädt seine Mutter ihn bei den Großeltern ab und macht sich aus dem Staub, um ihr eigenes Leben in den Griff zu kriegen. Liebe oder gar Geborgenheit kennt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Bruderherz“ – Blake Crouch

Blut ist dicker als Wasser, oder doch nicht? Andrew ist ein recht bekannter Kriminalautor und erhält per Post einen Brief in dem steht, dass in seinem Garten die Leiche einer Frau vergraben ist und ein blutiges Messer mit seinen Fingerabdrücken. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Luzifers Kinder“ – Brett Williams

Amanda ist 17 und kann ihren 18. Geburtstag kaum erwarten, denn sie ist ein Pflegekind und will endlich ihre eigenen Entscheidungen treffen. Zunächst kommt sie jedoch erstmal in eine neue Pflegefamilie, in der sie besonders von der 11-jährigen Amy begeistert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Das Haus der Monster“ – Danny King

Ja, ich habe es getan, ich habe tatsächlich mein erstes Buch auf dem Tolino gelesen. Ich wollte mir ja nie einen Reader kaufen, auch wenn das Lesen am Rechner alles andere als entspannend ist, aber ich hab ja einen geschenkt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Kellerspiele“ – Simone Trojahn

Karl lebt mit seiner Mutter und Toni in einem Haus am Wald. Die Mutter ist schon länger bettlägerig, sie haust mit ihren Katzen in nur noch einem Zimmer und Karls ganzer Lebensinhalt ist deren Pflege, während sein Bruder Toni sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar