Monatsarchive: August 2018

Pelziger Nachwuchs

Für alle, die sich wundern, dass es hier momentan etwas ruhiger ist als sonst, ja, ich habe momentan etwas weniger Zeit zum Lesen, der Grund ist Familienzuwachs. Seit fast 2 Wochen habe ich jetzt neben Church noch Fiona und Chester … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Me, myself and I | Hinterlasse einen Kommentar

„Melvins Bultcamp“ – Dagny S. Dombois

Kurz nach seinem 12. Geburtstag begeht Louis seinen ersten Mord, na ja, eigentlich ist das Ganze eher ein Unfall, aber dieses großartige Gefühl kann er einfach nicht vergessen… Ein paar Jahre später teilt Louis mit seinen Kumpels Igor und Tobias … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Das Blutband“ – F. Paul Wilson

Nach den für Jack doch recht folgenreichen Ereignissen in „Das Höllenwrack“ hat er sich erst einmal zurückgezogen um für Gia und ihre Tochter dazusein, alle müssen erst einmal verdauen, dass es kein Baby oder Geschwisterchen mehr geben wird. Ab und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Das harte Leben eines Büchernerds…

Der eine oder andere kennt das ja wahrscheinlich, man nimmt sich vor, nicht jedes Buch, das hier schreit, wie eine Trophäe nach Hause zu schleppen und trotzdem klappt es nie, warum? Sind wir wirklich so schwach? Können wir als das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Me, myself and I | 2 Kommentare

„Puppenhaus“ – Tim Miller

Für alle unverstandenen Männern, die dem weiblichen Geschlecht hinterhergeiern, aber trotzdem nicht erhört werden, ist „Puppenhaus“ wohl absolute Pflichtlektüre, denn in diesem Buch geht es um Ernie, der nicht wirklich Glück bei den Frauen hat und sich seine Opfer auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Cannibal Holidays“ – Ralph D. Chains

Peter ist Kriegsberichterstatter und mit seiner Frau Eleonor ständig auf der Jagd nach der Story. Als die beiden von einem durchgeknallten serbischen Killertrupp erfahren, machen sie sich auf die Suche und finden vor Ort tatsächlich Spuren von menschlichen Körperteilen in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Navi – Signale des Bösen“ – Norbert Böseler

Nach Jahren will Vincent seiner Alina endlich einen Heiratsantrag machen, vorher plant er einen Ausflug ins Grüne, dann ein Essen in einem feinen Restaurant. Eigentlich ist Regen angesagt, doch die beiden lassen sich ihre gute Stimmung nicht nehmen und machen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Leichenexperimente“ – Moe Teratos

Als Tobias zu sich kommt, hat er keine Ahnung wo er ist, wie er dort hinkommt und wer die anderen 4 sind, denen es scheinbar genauso geht. Außer ihm sind da noch der der ältere Obdachlose Matze, bei blonde Linda, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

„Keine Menschenseele“ – Faye Hell

Für jemanden, der Horror a la Edward Lee oder Tim Miller liest, ist „Keine Menschenseele“ vor allem erst einmal eins, anstrengend, denn es verfügt über einen sehr eigenen Stil, der einen dann allerdings völlig in seinen Bann zieht, so erging … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar