Monatsarchive: Januar 2019

„Dunkle Flüsse“ – Peter Nathschläger

David ist 7, als er von einem Fremden entführt wird, der gibt sich als Polizist aus und erzählt ihm, seine Eltern wären bei einem Unfall gestorben. Von da an lebt er unter dem Namen Patrick bei Onkel Frank, der ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

„Die Legenden von Arc’s Hill 5 – Das letzte Kapitel“ – Michael Dissieux

Ethan kommt in einem engen, stinkenden Raum zu sich, er ist nicht tot, obwohl er sich wünscht, er wäre es. Schon bald muss er erkennen, dass er sich in einer Zelle der Arena befindet, die Wachen erscheinen, drücken ihm eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

„Die Legenden von Arc’s Hill 4 – Brennender Phönix“ – Michael Dissieux

30 Jahre sind vergangen, seitdem Paxton das Tor für die Dämonen geöffnet hat. Menschen sind jetzt nix anderes mehr als Fleisch und Diener, kann man seiner Arbeit nicht mehr nachkommen, landet man im Schlachthaus, am beliebtesten ist allerdings das zarte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

„Die Legenden von Arc’s Hill – Die schwarze Stadt“ – Michael Dissieux

Nachdem Mike Frau und Tochter verloren hat, betäubt er die Trauer erst mit Alkohol, doch auch so findet er keine Ruhe. Er muss weg aus London und landet in dem Kaff Arc’s Hill, wo er sich ein altes Anwesen kauft. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

„Die Legenden von Arc’s Hill 2 – Das Grab des Teufels“ – Michael Dissieux

Frank Feldman ist Journalist, wie sein Vater, der vor Jahren ein kleines Magazin namens „Overmind“ ins Leben rief, das sich mit außergewöhnlichen Dingen beschäftigt. Auf dem Totenbett ruft er Frank zu sich und bittet ihn, nach Arc’s Hill zu gehen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

„Der Schattenjunge“ – Michael Dissieux

Peter ist acht Jahre alt, als sein Bruder Simon verschwindet. Eigentlich verschwindet er nicht wirklich, Peters Vater Lester verkauft ihn an einen Wanderzirkus, ein wanderndes Monstrositätenkabinett. Simon ist anders, sein Kopf ist zu groß und irgendetwas scheint mit seinem Schatten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wocheneinkauf^^

Nachdem ich mir notgedrungen aufgrund massiven Platzmangels 2 neue Billy-Regale zulegen musste, kann ich nun endlich wieder mit gutem Gewissen Bücher shoppen gehen. Man mag es kaum glauben, aber ich habe nicht mal eins voll bekommen, dass heißt jede Menge … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Me, myself and I | Schreib einen Kommentar

„The Happy Man“ – Eric C. Higgs

„Es kann der Frömmste …“ Charles und seine Frau Shelly leben in einer Siedlung nahe der mexikanischen Grenze. Als nebenan ein Möbelwagen vorfährt, wird er neugierig auf die neuen Nachbarn, ein Paar mit Kind und Katze, etwa in seinem Alter. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Interview André Wegmann oder: Wie der Albino Devil mich verfolgt…, 21.01.2019

Heute habe ich mir für euch mal wieder jemanden aus der schier endlosen Masse von Autoren herausgepickt, der mir Rede und Antwort steht und zwar Andrè Wegmann. Im April 2015 habe ich „Albino Devil“ gelesen, mein erstes Buch von ihm, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interviews | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

„Die Psychologie des Bösen“, Lydia Benecke, Haus Leipzig, 19.01.2019

Ich muss zu meiner Schande gestehen, gelesen habe ich von Lydia Benecke immer noch nichts, habe zwar zwei ihrer Bücher im Regal stehen, komme aber einfach nicht dazu, umso gespannter war ich auf den Vortrag, zumal ich ja eh ständig … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unterwegs | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare