Tagesarchive: 1. Januar 2019

„Geständnis: Warum ich töte“ – Moe Teratos

Als Greogor Schulte zum ersten Mal mordet, ist er gerade mal elf. Seine Eltern kümmern sich nicht um ihn und seinen jüngeren Bruder Olaf, ständig sind sie geschäftlich unterwegs und so werden die beiden von ihren Großeltern erzogen, bis die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Geständnis: Ich töte weiter“ – Moe Teratos

Nach 24 Jahren in der Psychiatrie Sonnenschön ist Gregor Schultes große Chance gekommen, es brennt. Geistesgegenwärtig schlägt er einen Mitinsassen bewusstlos, packt ihn in sein Bett und macht sich aus dem Staub, zunächst gilt er tatsächlich als tot. Ohne Geld … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Vertusa“ – Moe Teratos

Vertusa ist der Name eines Virus, das Mensch und Tier in blutrünstige Geschöpfe verwandelt, die an nichts mehr denken können, als Fressen, die Verwandlung ist kurz, danach ist jedes Gefühl verschwunden, nur die Gier nach Fleisch hält die Wesen am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Frosttod“ – Moe Teratos

Lars und Jacky verbringen ihren Urlaub gemeinsam mit Jackys Freundin Chantal und deren Mann Manfred in Grönland, doch die Reise steht von Anfang an unter keinem guten Stern. Lars will die Abgeschiedenheit eigentlich nutzen, um ein Buch zu schreiben, er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Decadence World“ – Ethan Kink

Alex ist Autor und mal wieder auf einer ausufernden Party bei Hendrik zu Gast. Nein, Alex ist wahrlich kein Kind von Traurigkeit, aber sein Verleger ist ein echt durchgeknallter Mistkerl und als der ihn auf einen geheimnisvollen Wochenendtrip einlädt, schwant … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar