„Timmy Quinn 3 – Nemesis“ – Kealan Patrick Burke

Lange habe ich auf den Abschluss der Timmy Quinn Reihe gewartet, ehrlich gesagt hatte mich Burke schon mit der ersten Novelle am Haken, düster und mystisch angehaucht, was will man mehr?
Ja, natürlich wissen, wie das Ganze ausgeht, auch wenn es für mich ein bisschen traurig war, mich von dem kleinen Jungen mit der großen Bürde zu verabschieden.
Aber zurück zum Buch:

Nachdem sich Timmy Quinn und seine schwangere Freundin Kim nach ihrer Flucht von Blackrock Island an die Küste retten können, landet der ziemlich mitgenommene Tim erst einmal im Krankenhaus, wo nach seinem Erwachen schon die Polizei auf ihn wartet.
Die hat schon bald ein viel größeres Problem, denn der Vorhang ist gefallen, die Toten kehren zurück, um sich an ihren Mördern zu rächen, doch die Regeln der Bühne scheinen nicht mehr zu gelten, denn auch Unschuldige werden zu Opfern und kehren zurück, um Rache zu nehmen, ein niemals endender Kreislauf…
Tim muss erkennen, dass seine Rolle in diesem Spiel kein Zufall ist, dass Verbündete nicht immer das sind, was sie scheinen und auch der Wanderer, sein Gegenspieler, hat noch eine Überraschung für ihn parat, denn nichts ist mehr so, wie es scheint…

Auch Kealan Patrick Burkes letzter Band um Timmy Quinn ist wieder sehr düster und einige alte Fragen werden nun endlich beantwortet.
Tim muss lernen, dass viele Dinge eben doch anders sind, als bisher vermutet und er muss sich entscheiden.
Im Gegensatz zum Leser, der seine Beziehung zum Wanderer ja recht früh kennt, hat er natürlich keine Ahnung, welche Rolle im Spiel ihm zugedacht ist…
Für mich persönlich ein gelungenes passendes Ende, das aber dennoch irgendwie einen leicht bitteren Beigeschmack hinterlässt und mir 4 von 5 Blutlachen wert ist…

• Titel:                                        „Timmy Quinn 3 – Nemesis“

• Autor:                                     Kealan Patrick Burke

• Verlag:                                   Voodoo Press

• Format:                                  Taschenbuch

• Seitenzahl:                           361

• ISBN:                                      978-99957-56-43-7

• Bewertung:

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.