Sonntagslektüre

Ja liebe Leute, der Sonntag ist der perfekte Tag, um etwas Neues auszuprobieren oder den SUB etwas abzubauen.
Nach endlos langen Überlegungen habe ich diesmal im Regal nach Chuck Palahniuk gegriffen, der dort mit einigen seiner älteren Werke schon eine ganzen Weile vor sich hindümpelt.

Nach dem Blutgehalt und der Opferzahlen der letzten gelesenen Bücher wollte ich es etwas ruhiger angehen, der Gesichtsausdruck der Miez zeigt, dass es dann doch etwas anders kam.

Wer Palahniuk kennt, weiß, was ich meine…^^

Dieser Beitrag wurde unter Me, myself and I abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.