„Sweet Little Bastard“ – Emelie Pain

Ein kleiner Psychopath …

Schon als Kind hat Tom Tiere gequält, verstümmelt und getötet, jetzt wird es Zeit für etwas Neues, ein menschliches Objekt muss her.
Zufällig kreuzt die schwangere Jennifer ausgerechnet an diesem Abend seinen Weg, ihr Untergang.
Und so bekommt er zur geplanten Vergewaltigung auch noch ein Baby dazu, dass er der Frau aus dem Bauch schneiden kann, natürlich überleben beide diesen Eingriff nicht.
Auf einem Hof, dessen Bewohner er ebenfalls ermordet hat, richtet sich Tom sein Spielzimmer ein, in das er neue Opfer verschleppt und sich an ihnen austobt…

Tom ist der geborene Psychopath, gezeugt während einer Vergewaltigung, die Mutter bei der Geburt gestorben, an eine Pflegefamilie vermittelt.
Schlecht ging es ihm nie, trotzdem ist er schon als Kind anders als die anderen und was er haben will, nimmt er sich mit Gewalt.
Sein Gegenspieler Nicolas ist Polizist und auch etwas merkwürdig drauf, auf keinen Fall der übliche Held in glänzender Rüstung auf dem weißen Pferd, denn auch er ist verkorkst, was ein bisschen Spannung in die Geschichte bringt.
Trotzdem bleiben die Charaktere für mich eher flach, die ständigen Zeitsprünge verwirren doch ein wenig und auch der Schreibstil ist nicht so ganz meins.
Warum Nicolas sexuelle Ausflüge so akribisch beschrieben werden, verstehe ich nicht, aber Sex verkauft sich bekanntlich immer.
Offene Enden lassen immer  Raum für einen Nachfolger, ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ich den hier haben muss…

Das Cover verrät nicht wirklich etwas zur Story, wirklich neugierig gemacht hätte es mich  nicht, zum Glück bin ich kein Coverkäufer.
Alles in allem hat mich Toms Geschichte nicht wirklich vom Hocker gerissen, obwohl durchaus Potential vorhanden war, aber soviel ich weiß, ist dies auch das erste Buch der Autorin, mehr als 3,5 von 5 Blutlachen sind aber trotzdem nicht drin.

• Titel:                                     “Sweet Little Bastard“

• Autor:                                    Emelie Pain

• Verlag:                                  Redrum

• Format:                                 Taschenbuch

• Seitenzahl:                           152 Seiten

• ISBN:                                      978-3-959576093

 Genre:                                  Thriller

• Bewertung:

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.