Monatsrückblick Dezember

Und da ist er, der letzte Rückblick für dieses Jahr.
Tatsächlich habe ich es noch geschafft, ein Buch zu beenden, dass schon ewig angefangen auf meinem Reader vor sich hinlümmelte.
Nein, „Survival Instinct“ war nicht schlecht, aber mir persönlich zu lang mit zu vielen Protagonisten.
Hat man mal ein paar Tage pausiert, war man völlig raus, zumindest, was die Namen betraf.
Nun ja, ich halt auch nicht jünger, vielleicht sollte ich einfach wirklich langsam anfangen, mir Notizen zu machen…
Insgesamt habe ich 174 Bücher gelesen, das macht 51.095 Seiten, zumindest so in etwa, denn bei eBooks ist es tatsächlich manchmal schwer, eine Seitenangabe zu finden, gerade, wenn es sie nicht als Printversion gibt.
Egal, ist ja kein Wettlauf und genau deshalb setze ich mir fürs neue Jahr auch keine Ziele, wozu auch?
Ich lese, wann und worauf ich Lust hab, was bringt mir Planung, wenn ich nicht weiß, in welcher Stimmung ich morgen bin.^^
Es wird also alles beim Alten bleiben, schließlich ist der Mensch ein Gewohnheitstier, lach.

An dieser Stelle wünsche ich allen, die hier ab und an mal vorbeischauen, einen guten Rutsch, man sieht sich, die meisten ja wohl zur Buchmesse.
In diesem Sinne, Prost und hier noch fix die Dezember-Bücher, bevor ich es mir mit meinem Freund Batida gemütlich mache:

♦ „Die Haut meines Mörders“ – Andrew Holland
♦ „Eiskalter Hauch des Todes“ – Andrew Holland
♦ „Die Schatten, die wir verbergen“ – Allen Eskens
♦ „Bonsai“ – Chuck Palahniuk
♦ „Like“ – Andrew Holland
♦ „Boys Night“ – Matt Shaw, Wrath James White
♦ „Der Nachtwächter“ – Sebastian Fitzek
♦ „Caught“ – André Wegmann
♦ „Wutschrei“ – Andrea Reinhardt
♦ „Basar der bösen Träume“ – Stephen King
♦ „2025: Wenn das Licht erfriert“ – Mari März
♦ „Der Weihnachtsmann“ – Jasper Lee Jones
♦ „Wild & Free“ – Timo Wuerz
♦ „Leipzig Morbid“ – Uwe Schimunek, Uwe Vöhl
♠ „Survival Instinct“ – Kristal Stittel  

Dieser Beitrag wurde unter Me, myself and I abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.