„Drei lustige Gesellen – Erstes Buch“ – Eno Raud

 Böse Katzen? Niemals^^

 

 

Eher zufällig sind mir die ersten beiden Bände dieser Kinderbuchreihe nach so vielen Jahren wieder in die Hände gefallen und sofort hab ich es mir abends im Bett gemütlich gemacht und fühlte mich gleich in meine Kindheit zurückversetzt, am liebsten wäre ich mit in den roten Wohnwagen gehopst.

Aber fangen wir von vorne an: Drei kleine Männchen begegnen sich am Eisstand und stellen fest, sie haben einiges gemeinsam.
Erstmal sind sie Wichtelmänner und dann haben sie kein Zuhause, sind immer auf unterwegs, was also liegt näher, als sich zusammenzutun und fortan gemeinsam durchs Leben zu gehen?
Glücklicherweise besitzt einer von ihnen einen Wohnwagen und so fahren Muff, der, wie der Name schon sagt einen flauschigen Muff mit Löchern für Arme und Beine trägt, Halbschuh, der die Spitzen seiner Schuhe abgeschnitten hat, damit seine Zehen über genug Bewegungsfreiheit verfügen, und Moosbart, in dessen langem Bart eine Menge Kräuter und Beeren wachsen, so dass er immer Tee brauen kann, nach ein paar Portionen Eis sofort los und geraten prompt in ihr erstes Abenteuer.
Eigentlich beginnt alles mit einem Stau, die Ursache dafür sind eine Frau und ihre vielen Katzen, die sich sämtliche Milch- und Fischvorräte liefern lassen, so dass für alle anderen nichts mehr übrig bleibt.
Wie sich herausstellt, ist jedoch auch besagte Dame alles andere als glücklich mit all den pelzigen Wesen, weiß aber nicht, wie sie sie loswerden soll und da kommen unsere lustigen drei Gesellen ins Spiel…

Man mag es gar nicht glauben, dass diese Bücher schon über 40 Jahre alt sind, umso mehr freue ich mich natürlich, dass auch die Kinder von heute Dank Neuauflage immer noch ihren Spaß daran haben können.
Gut, die alten Ausgaben sahen schöner aus, ich bilde mir auch ein, sie hatten mehr Bilder, momentan kann ich das allerdings nicht vergleichen, da ich nur die Neuauflage zur Hand habe.
Aber egal, die Geschichte ist dieselbe, kindgerecht erzählt, zum Schmunzeln und toll illustriert, wer kann da schon widerstehen?

Und auch, wenn die armen Katzen hier die Bösen sind, (was ja schon mal gar nicht geht, Katzen, böse, niemals) hat mich die Geschichte bestens unterhalten, nach all den Jahren hat sie immer noch ihren ganz besonderen Charme, dafür gibt es 4,5 von 5 knallroten Wohnwagen.^^.

• Titel:                                      „Drei lustige Gesellen – Erstes Buch“

• Autor:                                     Eno Raud

• Verlag:                                   leiv – Leipziger Kinderbuchverlag

• Format:                                  Hardcover

• Seitenzahl:                            105 Seiten

• ISBN:                                     978-3-928885-07-2

• Genre:                                     Kinderbuch

• Bewertung:

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.