Bettlektüre

Nichts für Pussis …

Nachdem dieses Buch so viel Aufsehen erregt hat, wie kein anderes von Festa, schneller ausverkauft war als gedacht und und so natürlich einige Nerven gekostet hat, komme ich natürlich nicht umhin, mir dieses epochale Meisterwerk nun auch endlich zu Gemüte zu führen.
Nach der großen Matt Shaw Sause und all den Durchgeknallten, die das Buch schon gelesen haben, kann ich mich dem natürlich nicht weiter entziehen, kurz gesagt, was muss, das muss halt einfach.
Gut, gestartet bin ich schon gestern Abend, leider allerdings nicht stilgerecht in Tentakelbettwäsche, ich muss zugeben, meine hatte nur Sterne…
Ja, ein bisschen schäme ich mich, aber wirklich nur ganz geringfügig.

Lange Rede, kurzer Sinn, ja, ich lese gerade „Oktopus“, bin aber noch nicht mal bei der Hälfte, allerdings lässt sich das heute nachholen.
Und um Deine Frage zu beantworten, Matt, nein, ich habe keinen Bock auf Party, zumindest nicht auf diese, ich bin jetzt nicht so unbedingt die Tentakel-Liebhaberin.
Aber danke trotzdem für die Einladung, man muss halt alles mal ausprobieren, nicht wahr?

In diesem Sinne werde ich mich mal weiter meiner doch etwas glitschigen Lektüre widmen und wünsche euch allen da draußen noch einen angenehmen Abend, möge der große Cthulhu mit euch sein.

Dieser Beitrag wurde unter Me, myself and I abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.