Monatsrückblick März

Oh man, das neue Jahr ist nun schon wieder zu einem Viertel um, wie doch die Zeit vergeht.
Und wie beschissen ein Monat sein kann, der ganz normal begonnen hatte und bis zum Meet & Greet mit Matt Shaw eigentlich auch gut lief, aber danach…
Nun ja, die Story kennt ja jeder selbst, deshalb werde ich mich darüber nicht auslassen, nein, das erspare ich euch.
Zum Glück geht Lesen ja trotzdem immer und meine Vorräte sollten für eine ganze Weile reichen, auch wenn gestern mal wieder so eine Intelligenzbestie meinte, ich solle doch mal meine Art von Literatur überdenken.
Nun ja, nein, werd ich nicht, denn ich find sie gut und was wer anders davon hält ist mir sowas von schnuppe, erst recht, wenn ich denjenigen nicht mal kenne.
Okay, gemotzt hab ich auch, erledigt.^^
Diesmal nehm ich übrigens „Eat Local(s)“ von Danny King mit in den neuen Monat und nein, das ist kein Aprilscherz.

Und bevor ich es vergesse, hier meine gelesenen Bücher im März:

♦ „Leid und Schmerz“ – Michael Merhi
♦ „Lost Souls“ – Thomas Finn
♦ „Tortured Souls“ – Clive Barker
♦ „Mr. K“ – J. A. Konrath
♦ „Meph“ – Nici Hope
♦ „Blutbesudelt Oz“ – Christopher Golden, James A. Moore
♦ „Oktopus“ – Matt Shaw
♦ „Der Nagelkiller“ – J. A. Konrath
♦ „Clown“ – Matt Shaw
♦ „Up All Night“ – Matt Shaw
♦ „Die Gequälte“ – Rebekah Stoke
♦ „Die Chroniken von Alice 1“ – Christina Henry

Dieser Beitrag wurde unter Me, myself and I abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.