Schlagwort-Archive: Simone Trojahn

„Sommertränen“ – Simone Trojahn

Geschwisterliebe … Die 14-jährige Sarah hat Ferien und sie ist zum ersten Mal verknallt, ausgerechnet in den besten (und einzigen Freund) ihres großen Bruders. Als Billy ebenfalls Interesse an ihr zeigt, verspricht es, ein großartiger Sommer zu werden, doch innerhalb … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Bad Family“ – Simone Trojahn

We are Family… Seine Familie kann man sich nicht aussuchen, so ist das nun einmal im Leben. Wer denkt, er hat mit seiner nicht unbedingt das große Los gezogen, kennt die von Phillip, kurz Fips noch nicht, denn die ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

„Road’s End“ – Simone Trojahn

„It’s the end of the world…“ Dass es mit der Welt mal kein gutes Ende nehmen wird, ist ja nichts Neues, gerne greift man da nach einer Seuche oder einem Virus, die mal eben fast die gesamte Bevölkerung ausrotten. Auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Bis zum sechsten Tag“ – Simone Trojahn

Eigentlich ist Alex nach Florida zu seinem Cousin Jack gekommen, um das Leben unter Palmen zu genießen, die Realität sieht allerdings etwas anders aus, denn da ist er eine Art Handlanger für Jack und seine Jungs Mike, Peter und Lance, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

„Im Herzen der Stadt“ – Simone Trojahn

Zehn Jahre ist es inzwischen her, dass Wil seine Heimatstadt Laketown verlassen hat, nicht wirklich freiwillig., dem Lynchmob ist er damals nur um Haaresbreite entkommen. Jetzt kehrt er zurück in das kleine Städtchen mit seinen verblendeten Bewohnern, die ihn damals … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Daddy’s Princess“ – Simone Trojahn

Wehe, wenn sie losgelassen … Nach dem Tod seiner Freundin gelingt es Dan endlich sein Leben auf die Reihe zu kriegen, er schafft es, seine Sucht zu bekämpfen, zieht wieder bei seiner Mutter ein, findet einen Job und bekommt am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Blutbrüder“ – Simone Trojahn

 Kindheitstrauma … „…Was keiner der drei wusste: Auch Hannah war an diesem Nachmittag dabei gewesen. Sie hielt sich im Hintergrund, beobachtete alles aus ihrem Korbstuhl auf der Terrasse, wo sie vorgab, in einem Buch zu lesen, in Wahrheit aber mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Mörderherz“ – Simone Trojahn

Eine schwere Kindheit ist keine Entschuldigung… Als Ron noch ein Kind ist, lädt seine Mutter ihn bei den Großeltern ab und macht sich aus dem Staub, um ihr eigenes Leben in den Griff zu kriegen. Liebe oder gar Geborgenheit kennt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Kellerspiele“ – Simone Trojahn

Karl lebt mit seiner Mutter und Toni in einem Haus am Wald. Die Mutter ist schon länger bettlägerig, sie haust mit ihren Katzen in nur noch einem Zimmer und Karls ganzer Lebensinhalt ist deren Pflege, während sein Bruder Toni sich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Weil ich dich hasse“ – Simone Trojahn

Das Feuer der Rache… Manuel ist ein Außenseiter, schon solange er zurückdenken kann, fühlt er sich ausgeschlossen, gehört nirgendwo dazu. Und dann ist da Jana, die wunderhübsche Jana, für die er so schwärmt und die sich sogar ab und zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rezensionen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar